Menu   
Heid Gartengestaltung Slider 3

Gartenunterhalt

Unterhalt ist Pflege, im Rhythmus mit den Jahreszeiten

Ein Garten ist als Ganzes ein lebendes System, das mit den Jahreszeiten geht – und sich entsprechend verändert. Bei meinen Eingriffen zur Gestaltung und Pflege nehme ich stets Rücksicht auf die Lebewesen im Garten. Im erwachenden Frühling stehen Schneidearbeiten und Bepflanzungen an, Aussaht und Vorzucht. Sommer bedeutet Hitze, Kraft und Energie. Der Garten wächst und gedeiht – überall sind Blüten und Fruchtansätze zu sehen. Es ist die Zeit für Pflege der Pflanzen und des Bodens. Lockern und belüften, jäten und giessen gehören zu den wichtigen Tätigkeiten. Der goldene Herbst bringt Früchte in Fülle. Doch die Tage werden auch stetig kürzer und kälter. Beete, Rosen und andere frostempfindliche Pflanzen müssen dann mit Reisig oder Laub bedeckt werden. Im Winter ruht der Garten – doch der Gärtner besorgt den Winterschnitt. Planung für die nächste Saison fällt ebenfalls in diese Zeit.

Meine Gartenunterhaltsarbeiten

  • Ganzjähriger Gartenunterhalt: schneiden, düngen, jäten
  • Gehölzschnitt, Biologischer Pflanzenschutz, Pflege von Stauden
  • Bei Obstbäumen: Winterschnitt, Fallen gegen Schädlinge, spritzen mit biologischen Spritzmitteln, gezielter Einsatz von Nützlingen
  • Blumenwiesen, Hecken: Formschnitt von Hecken, Pflege von Wildhecken, auslichten, verjüngen, Neophyten (invasive, gebietsfremde Pflanzen) und ungewollte Gewächse entfernen
  • Teichunterhalt: Rückschnitt gewisser Stauden im Frühling, Verjüngung von Pflanzen (beschränken der Wucherung)